Kondensationsvernetzende Silicone reagieren mit dem Vernetzer unter Abspaltung eines Reaktionsproduktes. Dies ist allgemein ein kurzkettiger Alkohol, der aus dem System bei der Reaktion abdunstet. Kondensationsvernetzende Silicone sind daher nicht für die Verwendung in geschlossenen Formen geeignet. Allerdings bieten sie den Vorteil gegenüber additionsvernetzenden Siliconen, dass sie weitgehend unempfindlich gegenüber Vergiftungen sind. Die Anfangsziffer von diesen Systemen ist ungerade, die Vernetzer sind mit dem Buchstaben C gekennzeichnet.

BezeichnungEigenschaften / AnwendungsgebieteVernetzer-
typ
Vernetzer-
zusatz
in Gew. %
Farbe der MischungDichte in g/cm³Misch-
viskosität bei RT in mPas
Ver- arbeitungs- zeit bei RT in minZeit bis z. Entform- barkeit in hReißfestig- keit nach DIN 53504 in N/mm²Reiß- dehnung nach DIN 53504 in %Weiter- reiß- festig- keit nach ASTM D 624 B in N/mmShore A-Härte nach DIN 53505 in PunktenMerkblatt
NEUKASIL
RTV 10
Gieß- und Einbettmasse sehr niedrig- viskos, hohe Shore-HärteC 53Weiß1,04.00080152,0150 3,550Bild-Merkblatt
NEUKASIL
RTV 13
Gieß- und Einbettmasse niedrigviskos mittlere Shore- HärteC 53Weiß1,07.0004562,02004,030Bild-Merkblatt
NEUKASIL
RTV 14
Gieß- und Einbettmasse niedrigviskos mittlere Shore- HärteC 52 - 3Weiß1,0450.000
streichfähig
2582,52505,545Bild-Merkblatt
NEUKASIL
RTV 16
Gieß- und Einbettmasse niedrigviskos niedrige Shore-HärteC 53Weiß1,05.6004082,04003,020Bild-Merkblatt
NEUKASIL
RTV 17
Gieß- und Einbettmasse Elektroverguss niedrigviskos hohe Shore- Härte hitzebeständig bis 200° CC 53Rot1,07.0004564,02004,065Bild-Merkblatt